Blinde Passagiere - Bildimpressionen

Szenenfoto

1. Offizier mit zwei weiblichen Passagieren

Kapitän, 1. Offizier und zwei Passagiere

Bühnenbild mit Zuschauer im Vordergrund

Smutje mit einer Passagierin

Zwei der blinden Passagiere

Schlussbild des Schauspielerensembles

Schlussbild mit Regisseur, Kostüm- und Maskenbildnerin

Blinde Passagiere - Das See-Musical

Schlussbild des Ensembles

„Blinde Passagiere"

Das See-Musical der 50er mit Blinden und Sehenden ging in Münster am 19. Februar 2012 vor Anker!

Im sehr gut besuchten Konzertsaal der Waldorfschule Münster nahm die Tantici II ihre Fahrt Richtung Italien mit einer illustren Schar Passagieren auf. „Blinde Passagiere“ mit blinden Darstellern und professionellen sehenden Schauspielern und Musikern eroberten ihr Publikum im Sturm. Mitreißende Musikstücke der 1950er Jahre - professionell und mit ganz viel Herzblut vorgetragen - entführte die Zuschauer in die Zeit des beginnenden Wirtschaftswunders. Mit dabei Freddys "Junge komm bald wieder", Rocco Granatas "Marina" oder auch Trude Herrs "Ich will keine Schokolade" und viele andere berühmte Ohrwürmer. Dem einen oder anderen Zuschauer ist sicherlich so mancher Titel hinterher noch im Ohr geblieben. Das Zusammenspiel von sehenden und blinden bzw. stark sehbehinderten Darstellern war phänomenal, sodass der Funke zum Publikum nicht nur durch die Musikstücke übersprang. Die liebevolle und professionelle Gestaltung des Bühnenbildes trug ebenso zum Erfog bei wie die zeittypischen Kostüme. Nicht zuletzt mitreißen konnten aber auch die drei Profimusiker, die mit ihren virtuosen Melodien keine Mühe hatten, das Publikum mit auf die Reise zu nehmen.

Einige Bildimpressionen der Aufführung finden Sie hier.

Der Braunschweiger Blindenverein, der sich mit mehr als 40 Mitgliedern mit dem Zug auf den Weg nach Münster gemacht hatte, zeigte sich begeistert von den "Blinden Passagieren" und bedauerte es sehr, dass er kurz vor Ende des Stückes dringend zum Zug musste und so das Finale nicht mehr miterleben konnte. Die Stimmen aus dem Zuschauerkreis waren durchweg positiv, wenn auch die Akustik ein wenig zu Wünschen übrig lies.

Seit 2008 erobern die Ensemblemitglieder gemeinsam die Theaterbühne und präsentierten hier in Münster ihr zweites Stück, das 2010 in Hamburg Premiere feierte. Regisseur und Autor Jörn Waßmund - seines Zeichens Theaterpädagoge und Dipl. Kulturwissenschafler - entwickelte in „Blinde Passagiere“ spannungsreich ein bewegendes Spiel mit Sehnsüchten und Träumen im 50er-Jahre-Kolorit – mit viel Lust auf Wortwitz und Sprachspiel. Sein besonderes Gespür für Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen kommt in der harmonischen Inszenierung auf beindruckende Weise zur Geltung.

Weitere Informationen zum Stück, zum Ensemble und zur CD aller Schlager erhalten Sie hier.

Regie und Stück: Jörn Waßmund

Musik: Alex Goretzki, Frank Wacks, Andrew Krell

Bühne: Heidrun Schüler

Kostüme: Ingrid-Kristin Wöhling

Der Arbeitskreis "anders sehen" aus Münster unter Federführung der Akademie des Sehens und der Westdeutschen Blindenhörbücherei e.V. hatte die Idee, das Hamburger Musical nach Münster zu holen. Neben vielen freiwilligen HelferInnen am Aufführungstag bedankt sich "anders sehen" beim Kulturamt der Stadt Münster, dem Zentrum für Refraktive Chirugie aus Münster und den Westfälischen Nachrichten für die Unterstützung.

Aktionstag ANDERS SEHEN

Elefant - Logo des Allwetterzoos

Wir waren zu Gast im Allwetterzoo Münster!

Am 12. April 2014 von 11 Uhr bis 17 Uhr präsentierten sich die Blinden- und Sehbehindertenorganisationen und -vereine aus Münster im Rahmen des Aktionstages ANDERS SEHEN im Allwetterzoo Münster.

In der gläsernen Forschungsstation im Eingangsbereich des Allwetterzoos gab es für Interessierte jede Menge Informationen: 

  • Infos rund um das Thema "Seheinschränkung/Erblindung"
  • kostenlose Zooführungen für Sehbeeinträchtigte und ihre Angehörigen
  • Lesungen von blinden Jugendlichen bzw. Erwachsenen im Dunkeln in der Zooschule
  • Hindersnisparcours, der mit verbunden Augen und Langstock zu gehen ist
  • Fühlkisten, Simulationsbrillen u.v.m.
  • Frische Waffeln

Besonders die Lesungen und die Führungen hatten es den Besuchern angetan. Einmal ein Zoo-Tier hautnah zu erleben, war sicherlich für viele Teilnehmer eine Erfahrung der besonderen Art. Aber auch die Lesungen in der abgedunkelten Zooschule waren ein spannendes Literaturerlebnis. Der Parcours vor dem Waschbärenhaus konnte mit verbundenen Augen und Langstock begangenen werden. Sicherlich hat auch diese Station dazu beigetragen, die Lebenswelt von Blinden oder Sehbeeinträchtigten besser zu verstehen.  

Alle Beteiligten waren sich am Ende der Veranstaltung einig, dass die Veranstaltung wiederholt werden sollte. Nicht zuletzt dank der perfekten Organisation des Allwetterzoos konnten viele Betroffene und ihre Angehörigen mit unserem Aktionstag erreicht werden. 

Den Prospekt zu unserem Aktionstag können Sie hier ansehen bzw. ausdrucken.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Organisationen im Arbeitskreis ANDERS SEHEN

Unten stehende Institutionen sind im Arbeitskreis anders sehen organisiert. Die jeweiligen Links zu den Homepages sind bei den Namen hinterlegt.

 Akademie des Sehens

Logo_Akademie

 Irisschule - LWL-Förderschule mit dem Förderschwerpunkt sehen

Logo_Irisschule

 Pro Retina Deutschland - Regionalgruppe Münsterland e.V.

Logo_PRO-RETINA

Blinden- und Sehbehindertenverein Münster e.V.

logo_bsvw1

Stadt Münster - Sozialamt (Behindertenbeauftragte)

Logo_StadtSoz

Katholische Kirche Bistum Münster Referat Seelsorge für Menschen mit Behinderungen/Krankenseelsorge

BM Logo final

Westdeutsche Bibliothek der Hörmedien für blinde, seh- und lesebehinderte Menschen e.V.

wbh Logo

Aktionstag ANDERS SEHEN im Allwetterzoo

AWZOO Logo Elefaoben rechts grau rgbAm 23. April 2016 sind wir wieder zu Gast im Allwetterzoo Münster. 

Von 11 Uhr bis 16.30 Uhr wird der Arbeitskreis anders sehen aus Münster einen Aktionstag im Allwetterzoo Münster veranstalten. In der gläsernen Forschungsstation direkt gegenüber des Eingangs wird es viele Informationen rund um das Thema Seheinschränkung/Erblindung sowie Taubheit/Schwerhörigkeit und Taubblindheit geben.

Zwei blinde Vorleser laden Kinder und Erwachsene in der abgedunkelten Zooschule zu einem Hörerlebnis der besonderen Art ein: Um 12 Uhr liest Hartmut Brasch aus Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von Joanne K. Rowling. Petra Töns liest um 14.15 Uhr aus Schiffbruch mit Tiger von Yann Martel. Während der Lesungen werden natürlich Betreuerinnen da sein, die notfalls mit der Taschenlampe leuchten können. Genießen Sie die Lesungen einmal auf völlig andere Weise. Treffpunkt ist die Forschungsstation.

Das Team des Allwetterzoos steht uns auch dieses Mal mit dem Angebot von Spezialführungen zur Seite. Die Führungen beginnen um 13 Uhr und 15 Uhr und dauern etwa 1 Stunde. Eingeladen sind Sehbehinderte/Blinde sowie Hörbehinderte und ihre Angehörigen. Um 15 Uhr wird ein Gebärdensprache-Dolmetscher die Führung begleiten und es besteht die Möglichkeit, einige Tiere zu berühren. Der Treffpunkt für die Führungen wird am Veranstaltungstag an den Infoständen bekanntgegeben.

An den Infoständen erwarten Sie kompetente Antworten auf viele Fragen:

  • Wo gibt es Beratung und Hilfe, wenn das Seh-/Hörvermögen nachlässt?
  • Was bedeuten die Zeichen im Schwerbehindertenausweis und wie wird er beantragt?
  • Wie kommuniziert man, wenn sowohl das Seh- als auch das Hörvermögen stark eingeschränkt ist?
  • Welche Hilfsmittel stehen Betroffenen zu?
  • Wie können seheingeschränkte Menschen Farben erkennen?
  • Wie kann man als Blinde(r) seine Backzutaten abmessen?
  • Wie kann man Bücher lesen, wenn man Gedrucktes nicht mehr sehen kann?

Alle Aktionen sind kostenlos. Es gelten die Eintrittspreise des Allwetterzoos. Näheres dazu unter www.allwetterzoo.de. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich für die Unterstützung durch die Mitarbeiter des Allwetterzoos.

Aktionstag im Mühlenhof-Freilichtmuseum

Slogan Aktionstag

Der Arbeitskreis ANDERS SEHEN aus Münster lädt wieder zum Aktionstag ein. Diesmal bieten wir unsere Informationen und Aktionen im Mühlenhof-Freilichtmuseum an. Von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr gibt es z.B. Führungen für Blinde/Sehbehinderte und Schwerhörige/Taubblinde. Außerdem gibt es Unterricht in der alten Landschule, Präsentationen der Mühlenhof-Handwerker, den kontrastarmen Raum und einen Parcours für alle Sinne.

Schule innen 

Die alte Schule im Mühlenhof-Museum von innen.

Bockwindmuehle 

Die Bockwindmühle

Nähere Informationen finden Sie auch in unserem Prospekt, den wir hier zum Downloaden als PDF hinterlegt haben.

Folgendes Programm erwartet Sie (kleine Änderungen vorbehalten):

12.00 - 12.30 Uhr u. 15.00 - 15.30 Uhr

Unterricht in der alten Landschule 

12.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 15.00 Uhr

Führung für Sehbehinderte

12.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 15.00 Uhr

Führung für Schwerhörige

13.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Führung für Blinde

13.00 Uhr bis 14.00 Uhr 

Führung für Taubblinde

16.00 Uhr

Märchenstunde

Für das leibliche Wohl sorgt die Gastronomie des Mühlenhof-Freilichtmuseums.

Augen zu, Ohren auf!

Der Arbeitskreis ANDERS SEHEN  lädt ein zu

Augen zu, Ohren auf! - Lesungen an ausgewählten Orten. Beginn ist jeweils um 14.30 Uhr

Donnerstag, 15. November 2018 im Paul-Gerhard-Haus - Märchenlesung mit Frau Susanne Schafmann

 

Samstag, 01. Dezember 2018 im Zeitungslesesaal der Stadtbücherei - Brailleschriftlesung mit Annemarie Jöhne aus „Rico, Oscar und das Vomhimmelhoch“ von Andreas Steinhöfel. 

 

Donnerstag, 17. Januar 2019 in der Kapelle des Franziskus-Hospitals - Der WBH-Sprecher und münsteraner Kabarettist Manne Spitzer liest aus "Die Schneekönigin" von Hans-Christian Andersen

Den Flyer können Sie hier als PDF herunterladen.

Weitere Informationen gibt es unter 0251 987 6464 bei der Akademie des Sehens oder bei der WBH unter 0251 719901.

ANDERS SEHEN beim Rosenmontagszug

Auch in diesem Jahr machten die "Blinden Kühe außer Rand und Band" unter dem Motto Närrische Inklusion den Rosenmontagszug in Münster unsicher. Trotz des Dauerregens waren wir wieder mittendrin und haben etliche Kilo Kamelle unter die Leute gebracht, die uns die WBH und der Ratsherr Richard M. Halberstadt gespendet haben. Diesmal waren wir mit zwei Bollerwagen unterwegs um ein bisschen mehr an Kamelle mitnehmen zu können. Den Spendern, wozu auch die UmzugsteilnehmerInnen gehören, ganz herzlichen Dank!

Begeistert waren auch wieder viele Zuschauer, die uns kräftig angefeuert haben und sich natürlich auch mit "Kamelle" belohnen ließen.

Im Vorfeld des Rosenmontagszuges waren Ida Hölscher und Marina Melzer zum Interview bei Kirche + Leben am Cheruskerring eingeladen. Den Link zu dem Beitrag finden Sie hier.

Impressionen Rosenmontag 2020

  

7ebba8a2 696c 4a9c 9957 291f7407dc8c  

54f4356d b11f 40e6 88e7 5df0061d839d

80ca497c 0bae 4cb1 bb24 3f18471e91ff

4496bfc9 fa18 428e 9196 eda7a6cc561e

6194c2ff 896b 4924 aa7b bccbe5c60c91

Poster Karneval

Der Arbeitskreis ANDERS SEHEN ist ein Zusammenschluss von Institutionen und Vereinen aus Münster und dem Münsterland, die sich der Thematik Sehbehinderung bzw. Blindheit verschrieben haben. Im Rahmen dieses Arbeitskreises werden in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen, wie z.B. Lesungen, Bilderausstellungen oder auch Musicalaufführungen organisiert.

Ziel ist es, möglichst viele Menschen über die verschiedensten Hilfsmöglichkeiten im Falle einer Augenerkrankung zu informieren und ihnen Wege aufzuzeigen, wie das Leben trotz der Sehbehinderung möglichst selbstbestimmt zu meistern ist.

Bereits seit 2001 ist die Arbeitsgemeinschaft in Münster aktiv und hat in den vergangenen 19 Jahren schon viele interessante Projekte verwirklichen können (s. unten).

Auf diesen Seiten können Sie sich über unsere gemeinsame Arbeit informieren und finden natürlich auch die Links zu den jeweiligen Internetauftritten der einzelnen Organisationen. 

Informationen über ANDERS SEHEN finden Sie auch in den weiteren Beiträgen.