Lisa Bistrick liest für Sie diesen Titel aus Kanada:

Titel-Nr. 34291 - Im letzten Licht des Herbstes

In der idyllischen Kleinstadt Solace in Nothern Ontario ist ein Teenager spurloverschwunden. Die siebenjährige Clara wartet am Fenster auf die Rückkehr ihrer Schwester und beobachtet das Haus ihrer Nachbarin, in das ein Fremder eingezogeist. Erschienen 2021 bei Heyne, München; die Spieldauer beträgt 8:55 Std.

Diesen ganz aktuellen Roman liest für Sie Sarah Giese:

Titel-Nr. 33871 - Die Krone der Schöpfung von Lola Randl

Mit bissiger Ironie und treffsicherer Analyse wird die Stimmung einer Familie auf dem Land in Brandenburg während des ersten Corona-Lockdowns beschrieben. Wobei die Grenzen zwischen Fiktion und Realität immer weiter verschwimmen. Erschienen 2021 bei Matthes und Seitz, Berlin; die Spieldauer beträgt 5:30 Std.

Sylvia Gräber liest diesen Titel um die Entwicklung zweier Paare:

Titel-Nr. 34418 - August von Peter Richter

Glücksversprechen der Gegenwart, mythische Morgengymnastik, die auch inneres Wachstum vorgaukelt. Spiritueller Kapitalismus oder hauptsächlich Spiritualität? Zwei sehr verschiedene Ehepaare "wachsen" in ungeahnte Richtungen auseinander bzw. zusammen. Richter führt eine Gesellschaft vor, selbst den Widerwillen gegenüber dem eigenen Lebensstil zum Statussymbol ummünzt. Erschienen 2021 bei Hanser, München; die Spieldauer beträgt 7:15 Std.

Diesen Titel um eine schwierige Zeit in Deutschland liest Stefan Feldhof:

Titel-Nr. 34310 - Deutscher Herbst von Stig Dagerman

1946 reiste Stig Dagerman durch das zerstörte Deutschland, sprach mit den Menscen in der Trümmern, erspürte ihre äußeren Konflikte und inneren Spannungen und ermöglicht uns damit einen einzigartigen Einblick in die damalige Zeit. Die schwdische Tageszeitung Expressen schickte keinen gestandenen Korrespondenten, sondrn einen Schriftsteller, prädestiniert durch seine Ehe mit einer Deutschen. Erschienen 2021 bei Guggolz, Berlin; die Spieldauer beträgt 5:30 Std.

Gisela Scherner liest den Titel aus einer Zeit, die tiefgreifende Veränderungen nach sich zog:

Titel-Nr. 33868 - 1977 von Philipp Sarasin

"1977" ist eine besondere Geschichte der Gegenwart, die auf eindrucksvolle Weise die Veränderungen vor 44 Jahren aufgreift, deren Folgen unsere politische und kulturelle Gegenwart tangieren: der Zerfall revolutionärer Hoffnungen, das Aufkommen des Feminismus, die spirituelle Suche nach dem Ich, die Entwicklung des ersten PCs, die Kritik an der Postmoderne und die postmoderne Architektur. Erschienen 2021 bei Suhrkamp, Berlin; die Spieldauer beträgt 28:00 Std.

 

Diesen Reisebericht der besonderen Art liest für Sie Beate Reker:

Titel-Nr. 34293 - London Calling von Annette Dittert

2008 kommt die Autorin als ARD-Korrespondentin nach London. In ihrem Buch erzählt sie von Gegenden und Menschen, die in keinem Reiseführer stehen. Es geht dabei um die Schrullen der Engländer, ihren Hang zu Improvisation und um ihr Hausboot. Und natürlich um den Brexit und wie es dazu kam. Erschienen 2021 bei Atlantik, Hamburg; die Spieldauer beträgt 8:05 Std.